antikeBuchseiten-Herzen-06

 

Alte Bücher, besonders noch mit den alten Schriften, haben einen besonderen Flair. Das Papier dieser antiken Buchseiten ist gestresst, durch die lange nicht optimale, oftmals auch feuchte, Lagerung. Oftmals haben solche Buchseiten dunkle Flecken. Das sind Pilzflecken, die bestehen bleiben, auch wenn der Pilz vertrocknet ist und keine Sporen mehr bildet. Aber genau die Flecken machen altes Buchseiten Papier ja so schön. Letztendlich ein tolles Material, um es würdevoll zu receyceln und weiter zu verarbeiten. Zum Beispiel zu glitzernden “Deko Herzen aus alten Buchseiten”.

antikeBuchseiten-Herzen-06

antikeBuchseiten-Herzen-08

antikeBuchseiten-Herzen-09

antikeBuchseiten-Herzen-10

antikeBuchseiten-Herzen-07

Deko Herzen aus alten Buchseiten lassen sich hervorragend mit einem Scheideplotter zurecht schneiden. Hübsch wird es auch, wenn die Buchseiten zuerst durch den Drucker geschickt werden, um sie mit Blumen Motiven zu bedrucken. Die Technik hierfür, mit dem Cameo Schneideplotter, nennt sich “Print and Cut”.Herzen aus antiken BuchseitenDie fertigen Herzen können verschiedenartig verarbeitet werden. Ich konnte mich nicht entscheiden zwischen “Herzkissen” oder “Flachen Herzen”. Für die Herzkissen, Herzen doppelt legen, dreiviertel rum zusammen nähen. Etwas Watte reinstopfen und zunähen.

antikeBuchseiten-Herzen-05

Flache Deko HerzenDie flachen Herzen am besten doppelt legen, besonders wenn das Buchseiten Papier dünn ist. Abstände abmessen und auf Packpapier nähen. Danach das Packpapier seitenweise abreißen.

antikeBuchseiten-Herzen-04a

Kommentar verfassen: