Kleine Zapfenkunde

2018-11-16 Eine kleine Zapfenkunde der häufigsten Zapfen im niedersächsischen Wald. Zapfen sind die männlichen und weiblichen Fortpflanzungsorgane von Nadelbäumen.

Die Nadelbaum Zapfen sind dieses Jahr klein, aber reichlich. Ein Spaziergang im Wald lohnt sich schon. Auch wenn sie feucht sind, das macht nichts, bei Zimmertemperatur sind die Zapfen schnell getrocknet und einsatzfähig.

Zapfenkorb 2

Die Kiefer hat lange Nadeln und ihre Zapfen sind eher kegelförmig, dick mit festen Samenschalen. Die Fichte trägt ein kürzeres Nadelkleid und ihre Zapfen sind länglich mit zarten Samenschalen. Die Nadeln der Lärche stehen nicht ganz so dicht, wie die der Fichte, sie schmückt sich mit eher kleinen Zapfen, und dünnen Samenschalen. Die europäische Lärche ist der einzige laubabwerfende, winterkahle Nadelbaum. Im Hintergrund des Bildes liegen noch einige Eichel Fruchtkelche.

Kleine Zapfenkunde

Der Wald bietet so viel und das für “umme”. Für mich ist das Basteln, mit dem was uns die Natur schenkt, etwas Besonderes, ich möchte mich bei der Natur bedanken in dem ich ihre Früchte wertschätze und in Szene setze.

Zapfenarragement 2

Zapfenkorb

Es ist schlimm, dass am Wegesrand oder auf dem Friedhof ganz schnell alles was vom Baum fällt “aufgeräumt” wird. Da kommt ja kein Eichhörnchen hinterher sich einen Wintervorrat anzulegen …

Kommentar verfassen: