Seer Torshi - Garlic Pickles

Seer Torshi ist eine Art Anti Pasti Vorspeise aus Persien. Im Iran reicht man gerne zu dem deftigen Essen etwas Saures. In persischen Lebensmittel Geschäften kann man die lecker Seer Torshi kaufen. Leider nicht in Bio Qualität. Nun habe ich mir überlegt das Seer Torshi einfach selber zu machen. Ein bisschen gegoogelt und hier bin ich fündig geworden. Ein Rezept gibt vor die Essig, Salz & Honig Mischung vorher zu kochen, nämlich diese hier von Turmeric & Saffron – Seer Torshi und bei einer anderen Variante von Snapguide werden alle Zutaten nacheinander in die Gläser gegeben. Beide Seiten waren eine wunderbare Inspiration für mein Vorhaben.

Seer Torshi - garlic pickles - eingelegter Knoblauch
Zubereitung des Knoblauch

Die Zutaten sind relativ einfach bzw. wenige. Knoblauch, Rotweinessig, Salz, Honig, etwas Thymian und getrocknete Berberitzen, das ist schon alles. Natürlich sollte man noch die passenden Gläser parat haben. Da lohnt es sich das Jahr über diverse Gläser zu sammeln.

Eingelegter Knoblauch - persische Art
Zutaten für das Seer Torshi

Ich habe mich für die “gekochte” Variante entschieden – irgendwie kam mir das hygienischer vor.

500g Knoblauch

5 TL Honig

5 TL Salz

4 TL getrocknete Berberitzen

4 kleine Zweige Thymian (ich habe Zitronenthymian genommen)

500ml Rotweinessig (Aceto di Vino Rosso von La Vialla, dem preisgekrönten Demeter Bio Hof In der Toskana in Italien

Die Knoblauchzehen in die vorbereiteten  (ausgekochten) Gläser geben. Die anderen Zutaten in einen Topf geben, Aufkochen lassen und über den Knoblauch in die Gläser füllen. Direkt verschließen, kühl und dunkel lagern. Mindestens ein Jahr warten – das wird schwierig – am besten sind sieben Jahre Reifung, man sagt dann habe der Knoblauch medizinische Wirkung.

 

Seer Torshi - persian garlic pickles
Das Seer Torshi muss mindestens 1 Jahr “reifen”. Nach sieben Jahren soll es am besten sein und eine heilende Wirkung besitzen

 

 

Kommentar verfassen: