Weidenkegel flechten 4

Weidenkegel flechten, Salix, die wunderbare Weide, liefert den natürlichen Rohstoff für unglaublich viele DIY Objekte.Von Deko bis Möbel für drin oder draussen.

Weidenkegel sehen zum Beispiel, einfach nur als Deko, mit oder ohne Behang, entzückend aus. Oder auch praktisch genutzt eine Variante, um zarte Pflanzen, jetzt im Frühjahr noch vor Frost oder Sturm, zu schützen. Es Bedarf natürlich etwas Geschick, um die  Kegel aus Weidenästen zu flechten, aber mit etwas Geduld und Vorsicht klappt es gut. Wichtig ist, dass die Weidenäste nicht trocken sind.

Ein einfacher Kranz ist die Grundlage für den Kegel und muss als erstes hergestellt werden. Dieser wird aus mindestens  8 oder mehr Weidenästen geflochten. Wie das geht, zeigen die folgenden Abbildungen besser als ich es erklären könnte. Wichtig ist, dass zu Beginn ein Zweig so geformt wird,  dass die beiden Enden sich kreuzen. Über das Kreuz wird mittig der nächste Zweig gelegt und mit dem Daumen fixiert. Mit Geschick  erst das rechte Ende um den ersten Zweig flechten, genauso mit der linken Seite verfahren. So weiterführen mit weiteren Weiden Zweigen, bis ein komfortabler Kranz entstanden ist.

Weidenkegel flechten - Kranz In den gefertigten Kranz, in gleichmäßigen Abständen, rundherum, Weiden Zweige in stecken. (8-10 Stück sollten ausreichend je nach Größe des Kegels). Die oberen Enden mit Draht oder Jute Schnur zusammen binden. Fertig ist jetzt schon die Kegel Form.

Weidenkegel flechten 2Jetzt ist sozusagen die Vorlage erstellt und es kann an das eigentliche Kegelflechten gehen.

Weidenkegel flechten 3

 

Für das Flechten sind

Kommentar verfassen: